Afrofuturism: The World of Black Sci-Fi and Fantasy Culture by Ytasha L. Womack PDF

By Ytasha L. Womack

ISBN-10: 1613747993

ISBN-13: 9781613747995

Comprising parts of the avant-garde, technological know-how fiction, state-of-the-art hip-hop, black comix, and photo novels, Afrofuturism spans either underground and mainstream popular culture. With a twofold goal to entertain and enlighten, Afrofuturists attempt to collapse racial, ethnic, and all social boundaries to empower and unfastened members to be themselves. This publication introduces readers to the burgeoning artists developing Afrofuturist works, the heritage of innovators long ago, and the wide variety of matters they discover. From the sci-fi literature of Samuel Delany, Octavia Butler, and NK Jemisin to the musical cosmos of solar Ra, George Clinton, and the Black Eyed Peas' will.i.am, to the visible and multimedia artists encouraged through African Dogon myths and Egyptian deities, themes variety from the "alien" adventure of blacks in the USA to the "wake up" cry that peppers sci-fi literature, sermons, and activism. Interviews with rappers, composers, musicians, singers, authors, comedian illustrators, painters, and DJs, in addition to Afrofuturist professors, supply a firsthand examine this attention-grabbing circulation.

Show description

Read or Download Afrofuturism: The World of Black Sci-Fi and Fantasy Culture PDF

Similar sociology books

Download e-book for kindle: Towards a Critical Sociology of Reading Pedagogy: Papers of by Carolyn D. Baker (ed.), Allan Luke (ed.)

Via severe sociological value determinations of literary idea, learn and pedagogy, this quantity offers demanding situations to dominant mental ways in analyzing study and to mainstream discourses approximately studying and writing pedagogy. Bringing jointly contemporary paintings of literacy researchers in Australia, Europe and North the United States, it bargains novel reviews and theorizations from inside political economic system, neomarxist and important concept, ethnomethodology, interactive sociolinguistics, poststructuralism and postmodernism.

Der Dandy und seine Verwandten: Elegante Flaneure, vergnügte - download pdf or read online

Dandys gelten weithin als elegante, eitle „Salonlöwen“, die in der Welt der Reichen und Schönen zu Hause sind und nichts anderes im Sinn haben, als es dort zu Ansehen und Prominenz zu bringen. Bei genauerer examine erweist sich diese Beschreibung als viel zu eingeschränkt und teilweise sogar als irreführend.

Authority: A Sociological History by Frank Furedi PDF

Main issue with authority is as outdated as human background itself. Eve's sin used to be to problem the authority of God through disobeying his rule. Frank Furedi explores how authority used to be contested in old Greece and given a robust that means in Imperial Rome. Debates approximately non secular and secular authority ruled Europe throughout the center a long time and the Reformation.

Additional resources for Afrofuturism: The World of Black Sci-Fi and Fantasy Culture

Sample text

Auf die theoretische Differenz beider Varianten des relativen Armutsbegriffs und ihre Konsequenzen für die empirische Operationalisierung wird weiter unten noch eingegangen (vgl. unten, S. ). Beide Varianten grenzen sich jedoch grundlegend ab von dem bis dahin politisch vorherrschenden absoluten Armutsverständnis, das auf einem von Experten und Eliten definierten Warenkorbstandard und seinem monetären Äquivalent beruht. Armut als erzwungene Ausgrenzung – Die EU-Definition relativer Armut In Bezug auf die allgemeine Definition von Armut hat sich in der Armutsforschung sehr bald ein Konsens herausgebildet, der sich auf eine ursprünglich von Peter Townsend stammende Formulierung stützt.

Diese Auffassung sollte man auch dann nicht sogleich ad acta legen, wenn man weiß, dass sie insbesondere von der konservativ-liberalen Regierung der 80er und 90er Jahre vorgebracht wurde. “ (Ludwig-Mayerhofer/ Barlösius 2001: 11) Zitiert werden nun Berechnungen zur Entwicklung der Einkommensarmut auf Basis der EVS und des SOEP, die keinen deutlichen Anstieg der Einkommensarmut in den 80er und 90er Jahren erkennen ließen. Dabei wird der Anstieg der Einkommensarmut auf Basis der EVS von 6,5% auf 8,8% zwischen 1978 und 1998 als nicht gerade dramatisch eingestuft, und die letzten beiden Erhebungen von 1993 und 1998, die diesen Trend linear fortsetzen, einfach verschwiegen.

Als ihr „Hauptargument“ bezeichnen die Autorin und der Autor, auch selbstkritisch gewendet, im weiteren dann: „Von Täuschung, von Überdramatisierung zu sprechen impliziert, dass es Armut als vom Beobachter unabhängiges Phänomen – also in diesem Sinne objektiv – ‚gibt’ und man die Annahmen und Unterstellungen in den gesellschaftlichen Diskussionen an der ‚Armutswirklichkeit’ messen kann. “ (Ebenda: 12) Damit sind die wichtigsten Argumente versammelt, mit denen die Diagnose einer Zunahme von Armut relativiert oder widerlegt werden soll: Sozialhilfebezug ist nicht Armut, die Einkommensarmut weist keinen klar ansteigenden Trend auf, das Wohlstandsniveau wächst, absolut gesehen, für alle Bevölkerungsgruppen beständig, Armutsphasen sind zumeist kurzfristig und können rasch überwunden werden, und Armut ist eine normative Kategorie, die sich nicht ohne Bezug auf Werturteile verobjektivieren lässt.

Download PDF sample

Afrofuturism: The World of Black Sci-Fi and Fantasy Culture by Ytasha L. Womack


by Christopher
4.3

Rated 4.68 of 5 – based on 7 votes