Download e-book for iPad: Biomembranen: Physikalische Prinzipien der by Erich Sackmann, Kurt Schaffner (auth.)

By Erich Sackmann, Kurt Schaffner (auth.)

ISBN-10: 332288211X

ISBN-13: 9783322882110

ISBN-10: 3531083627

ISBN-13: 9783531083629

Show description

Read or Download Biomembranen: Physikalische Prinzipien der Selbstorganisation und Funktion als integrierte Systeme zur Signalerkennung, -verstärkung und -übertragung auf molekularer Ebene. Zur Photophysik und Photochemie von Phytochrom, einem photomorphogenetischen Regle PDF

Best german_5 books

Elmar Spranger's Expertensystem für Bilanzpolitik PDF

Das vorliegende Buch behandelt die Konzeption und die Realisation eines tatsächlich einsetzbaren Expertensystems mit allen dazugehörigen Schritten. Das Programm beinhaltet Expertensystemmechanismen gepaart mit einer sehr komfortablen Oberfläche in Fenstertechnik und einem mehrstufigen Menuekonzept. Das Expertensystem ist für die Unterstützung bei der Bilanzerstellung durch Fachleute konzipiert.

Download e-book for kindle: Chaos und Zufall am deutschen Aktienmarkt: Eine Studie über by Jürgen Elsner

Die Prognose der zukünftigen Kursentwicklung an Kapitalmärkten ist eine ebenso spannende wie ungelöste Aufgabe für Praxis und Theorie. In diesem Zusammenhang beinhaltet dieses Buch eine ausführliche Untersuchung, welche Gesetzmäßigkeiten den Kursverlauf am deutschen Aktienmarkt erklären und wie diese zur Kursprognose verwendet werden können.

Extra resources for Biomembranen: Physikalische Prinzipien der Selbstorganisation und Funktion als integrierte Systeme zur Signalerkennung, -verstärkung und -übertragung auf molekularer Ebene. Zur Photophysik und Photochemie von Phytochrom, einem photomorphogenetischen Regle

Example text

Auch bei schneller Rotation der Lipide bleibt ein resultierendes Dipolmoment in Richtung der Membrannormalen Ii erhalten. Da die Polarisation pro Einheitsflache in der au6eren und inneren Monoschicht verschieden ist, baut sich eine resultierende elektrische Polarisation iiber der Membran auf, die proportional zur Kriimmung ist. Abschatzungen zeigen, da6 die Polarisation betrachtlich zum gesamten Membranpotential beitragen kann. Fur einen Krummungsradius von R = 103 A sind dies ca. 10 mV (PETROV et al.

Acta Physica Polonica A 55 385-404 (1979). P. LXUGER: Dynamics of Ion Transport Systems in Membranes. Physiological Reviews 67, 1296-1331 (1987). J. R. ELLIOT, D. NEEDHAM, J. P. DILGER and D. A. HAYDON: The Effect of Bilayer Thickness and Tension on Gramicidin Single-channel Lifetime. Biochem. Biophys. Acta 735, 95-103 (1983). E. SACKMANN, H. P. DUWE and H. ENGELHARDT: Membrane Bending Elasticity and its Role for shape fluctuations and shape Transformations of cells and vesicles. Faraday Discuss.

H. bei positiver spontaner Kriimmung Ho. Diskozyten und Stomatozyten erfordern dagegen eine negative spontane Kriimmung (Ho = -0,7 ,urn). Einen ersten experimentellen Beweis zeigt Abb. 5. Der Dbergang yom Zustand auf der linken Seite (Koexistenz zweier durch Hals verbundener Vesikel) uber den in der Mitte (Diskozyt) zur rechten Form (Vesikel mit Einstiilpung) erfolgt durch Abkuhlung, die von einem positiven zu einem negativen Wert von Ho fuhrt. Ursache dafur ist die Dissoziation der geladenen Kopfgruppen (SACKMANN et al.

Download PDF sample

Biomembranen: Physikalische Prinzipien der Selbstorganisation und Funktion als integrierte Systeme zur Signalerkennung, -verstärkung und -übertragung auf molekularer Ebene. Zur Photophysik und Photochemie von Phytochrom, einem photomorphogenetischen Regle by Erich Sackmann, Kurt Schaffner (auth.)


by Mark
4.3

Rated 4.62 of 5 – based on 32 votes